Redebeitrag der Emanzipatorischen Antifa Duisburg zur Kundgebung am 10.01.2015

Im Nachfolgenden dokumentieren wir den Redebeitrag der Emanzipatorischen Antifa Duisburg zur Kundgebung anlässlich des Anschlags auf das Satiremagazin Charlie Hebdo in Paris am vergangenen Mittwoch. Die Kundgebung hat am 10.01.2015 in Bonn stattgefunden.

Nous sommes Charlie, aussi!

Mit dem Angriff auf die Redaktion von »Charlie Hebdo« hat die neuste Welle des internationalen Djihadismus also endgültig auf schrecklichste Weise Europa erreicht, darauf deuten zumindest die Analysen von Sicherheitsexpert_innen hin. Getroffen haben sie mit »Charlie Hebdo« eines der exponiertesten Satiremagazine im französischsprachigen Raum, welches für sein humanistisches und vor allem strikt religionskritisches Selbstverständnis berühmt, aber auch berüchtigt ist. (mehr…)

Redebeitrag der Antihomophoben Aktion Bonn zur Kundgebung am 10.01.2015

Im Nachfolgenden dokumentieren wir den französischsprachigen Redebeitrag der Antihomophoben Aktion Bonn zur Kundgebung anlässlich des Anschlags auf das Satiremagazin Charlie Hebdo in Paris am vergangenen Mittwoch. Die Kundgebung hat am 10.01.2015 in Bonn stattgefunden.

Cher Comarades, chers amis,

je vous souhaite bienvenu a la manifestation: « Contre le peuple, les nations, et l‘ummah, en solidarité avec Charlie Hebdo et contre la théocratie, le fascisme et l‘antisémitisme! »
(mehr…)

Redebeitrag von Refugees Welcome Bonn zur Kundgebung am 10.01.2015

Im Nachfolgenden dokumentieren wir den Redebeitrag von Refugees Welcome Bonn zur Kundgebung anlässlich des Anschlags auf das Satiremagazin Charlie Hebdo in Paris am vergangenen Mittwoch. Die Kundgebung hat am 10.01.2015 in Bonn stattgefunden.

Liebe Genoss*innen, liebe Freund*innen!

Wir haben uns heute hier versammelt, um unserem Entsetzen über die barbarischen Morde von Paris in der vergangenen Woche Ausdruck zu verleihen.
(mehr…)

Kundgebung anlässlich des Anschlags von Paris

Gegen Volk, Nation und Umma!

Samstag 10.01.2015, 10 Uhr, Marktplatz vor dem alten Rathaus, Bonn

»Gegen Volk, Nation & Umma – Solidarität mit der Charlie Hebdo & dem Kampf gegen Theokratie, Faschismus & Antisemitismus«

Theokratische, faschistische und antisemitische Tendenzen waren in Europa seit 1945 nicht so stark, wie wir ihnen heute in die Augen blicken müssen. Am Mittwoch wurden mindestens 12 Menschen – Mitarbeiter_innen des linken Satireblatts Charlie Hebdo, Polizist_innen und Passant_innen – getötet, weil die Zeitung sich u.A. kritisch zum in Europa stark gewordenen Islamismus geäußert und den Propheten Mohammed als Karikatur gedruckt hatte. Die Täter riefen laut Augenzeug_innen während ihrer Mordtour durch die Redaktionsräume »Allah ist groß« und »Wir haben den Propheten gerächt«. Der Anschlag von Paris ist einer der erschreckendsten jüngeren Fälle, die zeigen, wie ideologischer und religiöser Wahn um sich greifen und in letzter Konsequenz Menschenleben fordern.
(mehr…)

Bonn, das ist das Falsche!

Bonn, das ist das Falsche!

Für eine emanzipatorische Mobilisierung gegen die »Bogida«- Rassist_innen!

Am 22. Dezember wagt »Bogida« unter Führung der ehemaligen Nazi-Kameradschafterin Melanie Dittmer einen neuen Versuch, einen »Abendspaziergang« gegen Geflüchtete und die vermeintliche Islamisierung des Abendlandes abzuhalten. Der erste Anlauf am 15. Dezember endete erfreulicherweise in einem Desaster: nur etwa 150 Personen einer bunten Mischung aus Rechtspopulist_innen, Rassist_innen, Neonazis und Verschwörungstheoretiker_innen schafften es auf den Kaiserplatz, auf dem sie aber schon kurze Zeit später komplett eingeschlossen waren, weil bis zu 3.000 Gegendemonstrant_innen alle drei möglichen Routen blockierten. Zudem erlebten in der unübersichtlichen Situation wohl einige herumstreunende Neonazis unangenehme Überraschungen. Dieser Erfolg kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die oft schwer zu ertragenden Reflexe der vermeintlich bunten Zivilgesellschaft offen zu Tage traten. (mehr…)